Tag 9: Vom Fjell durch die Berge zum Fjord – Wanderungen in Mittelnorwegen: Rondvasbu – Nedre Døralseter Hütte

Sonntag, 3. Juli 2022- 18km

Regen ist erst zum Nachmittag angesagt: deswegen bemühen wir uns nach dem üppigen Frühstücksbuffet zügig loszuwandern. Aber zum Buffet muss ich vorher noch ein paar Worte verlieren: es gibt einfach alles ! Ich habe mich zunächst an norwegischem Haferbrei mit Zimt und Zucker versucht (es wird bei diesem einen Versuch bleiben), dann Brot mit verschiedensten landestypischen Marmeladen gegessen, danach typischen norwegischen Käse, der etwas karamelisiert schmeckt (sehr lecker) und dann Silt probiert: das sind diese etwas süß eingelegten norwegischen Heringsstückchen. Ins Lunchpaket kamen Sandwichs mit einer mir völlig unbekannten Salami. Müsli, Joghurt. Rührei konnte ich leider aus Kapazitätsgründen nicht mehr probieren.
Gut gestärkt sind wir dann parallel zum See auf 1600m aufgestiegen (500hm) sind durch eine Steinwüste gelaufen und waren nur froh, dass wir den Wind im Rücken hatten. Oben angekommen, hatte ich Mühe im Sturm aufrecht stehen zu bleiben, so dass wir zügig zum anderen Ende des Sees wieder abgestiegen sind. Die zweite Hälfte des Weges führte durch ein weites Tal, in das im weiteren Verlauf ein Cañon eingeschnitten war. Toll! Gegen 17.00 Ankunft in einer kleinen privaten Hütte, in der wir mit 2 norwegischen Pärchen gemeinsam zu Abend gegessen haben -auch heute wieder sehr gut. Beim Essen gab’s noch gute Tipps für Wandermöglichkeiten rund um Ålesund, von wo aus wir zurückfliegen werden. Wieder ein netter Abend !

Karte und Track

… mehr Infos zu Wegbeschaffenheit und Höhenprofil?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.