Tag 6: Vom Fjell durch die Berge zum Fjord – Wanderungen in Mittelnorwegen: Von Veslfjellbua nach Eldåbu

Donnerstag, 30. Juni 2022, 17km

Irgendwie fehlt uns noch die Routine bei diesen Selbstversorgerhütten des DNT: Lebensmittel per App und Kreditkarte im Depot kaufen, Frühstück machen (noch genug Trinkwasser da?), essen, Wasser zum Spülen aus der Pumpe im Nebengebäude holen, Rucksack packen, die Essensreste von gestern einpacken, Zähne putzen (Mist, ich habe schon das Wasser ausgekippt… ), zum Plumpsklo gehen, Müll weg bringen (trennen !!), durchfegen und alle Türen verschließen (Mist – die Hintertür klemmt – aber die darf nicht aufbleiben ….). Wir brauchen Stunden dafür … In der Zwischenzeit sind die Norweger von nebenan schon schwimmen gegangen und sind auch zum Abmarsch bereit..
Um 9.30 sind wir endlich soweit. Heute geht’s nach Eldåbu ebenfalls zu einer Selbstversorgerhütte, die (nur) 17 km entfernt liegt. Zunächst zu einem Wintersportzentrum, dann oberhalb mehrerer Seen und danach viele Kilometer über steinige Wege zwischen Wald und Blaubeeren, bis der Rondanestien auf den letzten Kilometern in den Nationalpark hinein aufs Fjell hochsteigt. Gegen 16.30 sind wir an der Hütte, die wir heute ganz für uns allein haben – mitten in der Ruhe des Parks – genial! Ach, übrigens: ich hatte verzweifelt die Wasserpumpe gesucht, bis ich die kurze Notiz fand, dass die Eimer dazu gedacht sind , das Wasser aus dem Fluss zu schöpfen … Ah, und noch was: es gibt über Solarstrom die Möglichkeit, das Smartphone zu laden. Genialer Mix aus 19. und 21. Jahrhundert….

Karte und Track

… mehr Infos zu Wegbeschaffenheit und Höhenprofil?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.