Tag 3: Vom Fjell durch die Berge zum Fjord – Wanderungen in Mittelnorwegen: Aufenthalt in Oslo und abends nach Lillehammer

Montag, 27. Juni 2022

Heute haben wir uns vorgenommen, mit dem Rad zum Freilichtmuseum zu fahren. Das liegt etwa 6 km südlich auf einer Halbinsel am Oslofjord – gute Fahrradentfernung.
Hier in Oslo gibt es ein Tagesticket für die CityBikes zu einem (nicht nur für norwegische Verhältnisse) akzeptablen Preis. Nur war es eine gewisse Herausforderung und hat mich einiges an Mailverkehr mit dem gut organisierten Help Desk gekostet, mit nur einem Smartphone zwei Accounts zu managen – Dagmar hat kein Smartphone… . Aber im Endeffekt hat alles geklappt: DNT Hüttenschlüssel organisiert, DNT Mitgliedschaft für Dagmar geordert und die Fahrräder freigeschaltet. Der Weg zum Museum führt über eine gut ausgebaute Eurovelo- Route und wäre ohne prasselnden Regenschauer sicher auch attraktiv. Im Museum dann norwegische Architektur und norwegischer Lebensstil der letzten vier Jahrhunderte – und eine beeindruckende Stabkirche aus dem 12.Jahrhundert. Hier ist alles aus Holz: Kirche, Wohnhäuser, Speicher … . Die Häuser der Reichen hatten ab dem 17. Jh einen besonderen Luxus : Löcher in den Wänden mit Glas – genannt ‚Fenster‘…. . Spannend auch die Geschichte und Kultur der Samen: von Norwegen erst spät (in den 1970ern) als Volksgruppe anerkannt, haben sie besonders unter der Politik der verbrannten Erde gelitten, die die Nazis bei ihrem Rückzug aus der Finnmark hinterlassen haben. Einige rekonstruierte Straßenzüge ließen auch das alte Christiana (später Oslo) mit Kolonialwarenladen, Vorstadthäusern und Apotheke wieder aufleben … Apropos Apotheke … zum Abschluss haben wir im Museumscafé Kaffee getrunken.
Jetzt sitzen wir im Zug nach Lillehammer, fahren am pittoresken Møsje See vorbei und übernachten dort gleich in der Jugendherberge am bzw. im Bahnhof. Heute brauche ich zwingend noch ein warmes Abendessen !
PS: 22.00 : Zwei Würstchen mit Beilage für 22€. 1 Bier( 0,6l): 10,80€.
Aber ich habe heute gelernt (aber noch nicht probiert), dass alkoholfreies Bier die Hälfte kostet. Vielleicht ist das ja eine Alternative? .

2 Gedanken zu „Tag 3: Vom Fjell durch die Berge zum Fjord – Wanderungen in Mittelnorwegen: Aufenthalt in Oslo und abends nach Lillehammer“

  1. Bier besser daheim…
    Schönes Museum! Schöne Bilder.
    Das Wetter hätte ich euch besser gewünscht.
    Für die nächsten Tage alles Gute!
    Herzliche Grüße
    Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.