Tag 6- Herbst 2022: Entdeckungstour mit dem Rad durch die Niederlande – Von Amersfoort nach Oudewater

Dienstag, 4.Oktober,60 km

Heute wollten wir eigentlich nach Gouda – aber da hatten wir trotz multipler Telefonate kein Glück mit der Unterkunft: so machen wir heute einen halben Ruhetag und fahren nur über Utrecht nach Oudewater.

wie in der Veluwe

Richtung Utrecht müssen wir – im Endeffekt glücklicherweise – eine Umleitung nehmen, und so kommen wir statt des Radwegs neben der Nationalstraße in den Genuss eines tollen Fietspads durch die Geestlandschaft: Dünen und Kieferwälder mit kleinen Hügeln wie in der Veluwe – und dazwischen ein mit Kurven angelegter Radweg. Spitze! Nach einigen Kilometern dann zurück auf der Hauptstraße, aber auch das ist eher kurzweilig.

Luxusvillen vor Utrecht

Beidseits der Straße befinden sich auf dem Weg nach Utrecht nämlich nicht die typischen Super- und Baumärkte, sondern ein Herrenhaus mit Park liegt neben dem nächsten. Und ohne dick im Autoverkehr zu landen, sind wir auf einmal mitten in Utrecht mit seinen alten Grachten und mittelalterlichen Häusern. 

Radfahren ist für mich meist meditatativ. Ich höre das Rauschen des Windes, Das Surren der Räder auf der Straße und mein Blick wandert über die Weite der Landschaft …. . Das geht überall – aber nicht hier. Hier fährt jeder für jeden Weg mit dem Fahrrad und die Fahrradwege sind entsprechend voll. Da Radfahrer aber deutlich undisziplinierter fahren als Autofahrer, muss man in jedem Moment aufpassen und das Entspannende des Radfahrens ist dahin …


In Utrecht besuchen wir das Museum für mittelalterliche Kunst im Katharinenkloster, verzehren unser Picknick in der Sonne auf einer Bank in der ehemaligen Klosteranlage, bummeln etwas durch die Stadt und fahren dann (mit Gegenwind!) langsam zu unserem Etappenziel. Und wieder haben wir Glück mit unseren Gastgebern von „Vrienden op de fiets“- ein sehr nettes Ehepaar mit denen wir uns in einem kreativen Mix aus Engl, Deutsch und Niederländisch unterhalte. Morgen werden wir das Meer sehen – aber da ist noch mehr Wind??!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert