Tag 13: Vom Fjell durch die Berge zum Fjord – Wanderungen in Mittelnorwegen: Ålesund

Donnerstag, 7.Juli 2022

Heute also Stadtbesichtigung: Ålesund ist an einem Januartag Anfang des 20.Jahrhunderts komplett abgebrannt- das Feuer hatte bei der Stadt aus Holzhäusern leichtes Spiel. 10000 Einwohner wurden mitten im Winter obdachlos. Da die erste und entscheidende Hilfe durch Hilfsgüter erfolgte, die mit 4 Schiffen aus dem Privatvermögen von Kaiser Wilhelm II herangeschafft wurden, gibt es an zentraler Telle im Ort eine Kaiser-Wilhelm-Straße und ein entsprechendes Denkmal. Gibt es in Deutschland auch ein Kaiser Wilhelm II Denkmal ???

am Ålesundet, einem natürlichen Kanal zwischen den Inseln, auf denen die Stadt erbaut ist

Der Wiederaufbau der Stadt erfolgte in Stein – und zwar der Mode der Zeit entsprechend im Jugendstil bzw. Art Déco. Sogar die Kirche ist in diesem für Sakralbauten ungewöhnlichen Stil gehalten. Sehr schön! Angefangen haben wir mit dem Aufstieg zum Aksla: zunächst, um einen Überblick über die Stadt zu gewinnen, aber auch, um mit den Postkartenmotiven aus dem Internet zu konkurrieren. Hat leider nicht geklappt – Regen…..

Zum Mittag ging es dann in ein Restaurant in einer Einkaufspassage: der Vorteil ist, dass dort auch Norweger zum Essen waren und nicht nur die Touristen vom Kreuzfahrtschiff. Ich habe Bacalao gegessen (Stockfisch), sehr lecker als Eintopf mit Tomaten und Kartoffeln zubereitet. Nach dem Essen dann mit dem Bus zum Meeresaquarium: hier leben Fische und Meerestiere der Nordmeere – ganz toll: Robben, Otter, auch kleine Pinguine (wieso eigentlich ??) und dann fotogene Becken mit Dorschen, Meeraalen, Rochen, Krabben, und vielem, vielem anderem Getier. Zum Abend nach kurzem Einkauf zum Appartement, kaltes Abendbrot und dann den Versuch mit meinem Blog up-to-date zu kommen (heute sollte es gehen – es gibt WIFI….) Zum Schuss noch eine unangenehm zu schreibende Nachricht: das Knie wird eher dicker als dünner und tut schon nach weniger als einer Minute Stehen weh (gehen ist ganz ok) …. So macht der Urlaub eigentlich kaum noch Sinn. Aber die Entscheidung über die nächsten Tage haben wir auf morgen früh verschoben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.