Tag 4 – Rund um den Cirque de Gavarnie im Nationalpark der Pyrenäen: Cabane dets Coubous – Luz St Sauveur

Dienstag, 6.Juli 2021

8km, 820 m bergab

So wirklich gut geschlafen habe ich auf diesem Betonboden nicht: aber ich bin doch relativ ausgeruht, und Dagmar hatte ja die Isomatte und damit weniger Probleme.

Hier oben auf gut 2000m ist es nur bedeckt, aber unter uns sehen  wir von oben auf die dichten Wolken, in die wir nach kurzem Frühstück hineintauchen. Nach 1,5 Stunden und tollen Fotos von wilden Lilien, die großflächig am Wegesrand wachsen, kommen wir an die Straße zum Tourmalet. Wir sehen scharenweise Hobbyradler, die sich auf den Spuren der Tour der France den Pass hochquälen. Wir gehen parallel zur Straße auf der alten Wegtrasse der Passstraße flussabwärts nach Barèges. Dort angekommen setzen wir uns  in ein nettes Café zu einem sehr leckeren  ausführlichen zweiten Frühstück. Da der Bus nach Luz St Sauveur erst zum Nachmittag fährt, wählen wir die Daumenvariante und zwei freundliche Wanderer mit Hund nehmen uns mit ins Tal. Luz- St Sauveur ist ein nettes kleines Städtchen und auch unser Hotel ( auf dem Papier : Jugendherberge) ist sehr ordentlich. Wir haben genügend Zeit zum Bummeln innclusive ausführliche Ruhepausen:  am Nachmittag spüre ich nämlich doch das Schlafdefizit und penne einfach so auf einer Parkbank ein.

Abendessen dann in einer eher gesichtslosen Brasserie und dann schon Vorfreude auf morgen: Cirque de Gavarnie !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.